[C]lamosus / magister / puerorum / et Victori/na f(ecerunt) p(edes) CXI

  
0024573        
   
Ort Parentium (Poreč) [https://pleiades.stoa.org/places/]
Bauwerk Basilica Preeufrasiana
Inschriftentyp Stifterinschrift
Sprache Latein
Personen Clamosus (magister puerum); Victorina
Präsenz zwischen dem zweiten und dritten Mosaiksegments des Mittelschiffs, südlich der Mittelachse; in unmittelbarer Nähe zu weiteren Inschriften gleichen Typs
Materialität fünfzeilige dunkle Schrift auf hellem Grund; eingefasst in dunklen rechteckigen Rahmen; die Inschrift ist Teil eines Ensembles aus mindestens acht Inschriften gleichen Typs, das sich in einem Streifen über die ganze Breite des Mittelschiffs erstreckt; neben den Inschriftenfeldern finden sich weitere Rahmen für geometrische Füllmotive
Datierung 1. Hälfte 5. Jh.
Edition InscrIt X 2, 74
Literatur A. Zettler, Offerenteninschriften auf den frühchristlichen Mosaikfußböden Venetiens und Istriens (Ergänzungsbände zum Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 26), Berlin – New York 2001, 228 Nr. 10; J.-P. Caillet, L’évergétisme monumental chrétien en Italie et à ses marges (Collection de l’Ecole Française de Rome 175), Roma 1993, 317 Nr. 17.